Zeitvertreib im Tram

Auch wenn Trams etwas sehr Faszinierendes sind, die alltägliche Fahrt mit der Tram zur Arbeit oder in die Schule ist doch eher langweilig. Die meisten Menschen haben aus diesem Grund eine fixe Gewohnheit entwickelt, wie sie die Zeit im Tram verkürzen. Hierzu zählen vor allem das Lesen von Tageszeitungen und Büchern, in der neueren Zeit ist auch das Spielen mit dem Mobiltelefon dazugekommen.

Tageszeitungen ‘

Einer der beliebtesten Zeitvertriebe im Tram ist das Lesen von Tageszeitungen. In vielen Regionen werden Gratiszeitungen angeboten, welche sich perfekt dafür eignen, die kurze Zeit einer Tramfahrt zu nutzen, um sich auf den neuesten Stand zu bringen. Dauert die Tramfahrt, zum Beispiel aufgrund einer Störung, dann doch mal etwas länger, so sind in diesen Zeitungen sehr oft auch Kreuzworträtsel und Sudoku zu finden, mit welchen man auch eine etwas länger Fahrt herrumbringt.

Mobiltelefone

In neuerer Zeit sind die Mobiltelefone als Zeitvertrieb immer beliebter geworden. Die meisten Fahrgäste in Trams nutzen ihr Smartphone zum spielen von Spielen. Dies können sowohl fest auf dem Telefon installierte Spiele sein aber auch Onlinespiele. Ein guter Zeitvertreib online ist zum Beispiel das Online-Casino von Leo Vegas, welches über den Browser des Handys bequem aufgerufen werden kann. Dieses bietet eine sehr große Auswahl an spannenden Spielen, sodass die Tramfahrt wie im Flug vergeht. Die Fahrgäste müssen einzig auf der Hut sein, dass sie sich nicht so sehr in das Spiel vertiefen das sie ihre Haltestelle vergessen.

Bücher

Für etwas längere Tramfahrten eignen sich Bücher gut als Zeitvertreib. Klar, wer nur 5 Minuten von einer Station bis zur nächsten fährt wird keine Zeit finden, um in eine spannende Geschichte einzutauchen. Wenn die Tramfahrt aber etwa eine halbe Stunde dauert, dann kann man diese mit einer spannenden Lektüre gefühlt sehr stark verkürzen. Wie bei Handyspielen gilt auch hier: Die Haltestelle und das Aussteigen am Ziel nicht verpassen!